DSGVO für Vereine

Unsere Mitgliederverwaltung berücksichtigt die DSGVO konforme Bearbeitung von Mitgliedern und Adressen.

Hier könnt Ihr Eure Einstellungen zur DSGVO vornehmen. Alle Prozesse beziehen sich auf die Angaben, welche Sie im DSGVO-Modul zu einer im CRM erfassten Person oder einem Lead gemacht haben. Generell wird von einem Löscherfordernis ausgegangen, wenn Ihr keine Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten eingeben haben. Ist eine Einwilligung vorhanden, werden eventuelle Befristungen beachtet. Für ein Speichern von personenbezogenen Daten aufgrund von gesetzlichen Vorgaben ohne ausdrückliche Einwilligung der betreffenden Person, könnt Ihr in diesem Menü entsprechende Einstellungen vornehmen.

  • personenbezogene Daten
  • Löschen personenbezogener Daten
Wenn ihr die automatische Betriebsart auswählt werden die Daten jeden Tag durchgesehen und bei Bedarf entsprechend, der unten stehenden Anweisungen gelöscht. Bei der manuellen Betriebsart erhältst Du eine E-Mail Benachrichtigung mit einer Liste der zu löschenden Daten.
  • Wann wollt Ihr über anstehende Löschungen informiert werden?
Ihr könnt euch im Voraus über bevorstehende Löschungen informieren lassen. Bitte beachtet, dass es möglich ist, dass weniger oder ggf. auch mehr gelöscht wird, wenn sich zwischen der Benachrichtigungszeit und der Ausführungszeit die Bedingungen für Datensätze geändert haben.
Hinweise:
  • Wählt aus der Liste die Module eures CRMs jene aus, die in personenbezogene Daten enthalten. Ihr könnt pro Module eine Auswahl von Feldern bestimmen, ansonsten wird der ganze Datensatz als personenbezogen behandelt. Wenn automatisches Löschen aktiviert ist könnt Ihr dies für jedes Modul einschränken. Sichert eure Auswahl mit dem Speichern-Button.
  • Lt. DSGVO müssen Daten, für die kein Grund zur Speicherung vorliegt, spätestens nach 6 Monaten gelöscht werden. Die Mitgliederverwaltung zieht für die Zeitbestimmung den Inhalt des Feldes “erstellt” aus den entsprechenden Modulen heran.
  • Wenn Ihr die Daten nur in den Papierkorb verschiebt, so müsst Ihr diese danach noch selbst aus dem Papierkorb löschen, damit diese endgültig gelöscht sind. Eine Liste der endgültig gelöschten Daten (nur die Identifikationsnummern) wird gesichert und kann herangezogen werden, wenn Daten aus einem Backup wieder hergestellt werden müssen.