WWE-Rivale AEW setzt Neuzugang groß in Szene

WWE-Rivale AEW setzt Neuzugang groß in Szene

17. September 2020 Spordbild 0

Noch vor einem Monat war er ein No-Name, der all seine Matches bei AEW verloren hatte. Nun scheint der WWE-Rivale entschlossen, ihn zu einem Star zu formen.

Am Mittwoch verkündete die Liga von Tony Khan die feste Verpflichtung von Will Hobbs – um ihm dann gleich einen großen Auftritt bei der TV-Show Dynamite zu gönnen, an der Seite des amtierenden World Champions Jon Moxley.

Kraftpaket Hobbs kam dem früheren Dean Ambrose zu Hilfe, als er Opfer einer Attacke von Team Taz wurde, das ein Zweckbündnis mit seinem kommenden Herausforderer Lance Archer und dessen Manager Jake “The Snake” Roberts geschlossen hat.

Mit einem Stuhl vertrieb Hobbs Brian Cage und Ricky Starks, die Moxley zuvor hinterrücks angegriffen hatten, worauf Moxley Hobbs spontan für ein Match kommende Woche rekrutierte: Gemeinsam mit dem aufstrebenden Star Darby Allin treffen sie auf Archer, Cage und Starks.

Will Hobbs legt steilen Aufstieg hin

Wer ist der Mann, den AEW unvermittelt so groß in Szene setzt? Hobbs entstammt der Nachwuchsschmiede der kalifornischen Independent-Liga All Pro Wrestling (APW) und war in den vergangenen elf Jahren vor allem in der kalifornischen Independent-Szene aktiv.

Anfang Juli feierte er sein Debüt bei AEW und agierte dabei zunächst als “Jobber”, der in jedem Kampf unterlag, vorrangig bei der YouTube-Show AEW Dark. Dass die Liga größeres Potenzial in ihm erkannt zu haben glaubt, war dann bei der vergangenen Großveranstaltung All Out zu beobachten: Hobbs spielte dort eine überraschend prominente Rolle in der von Archer gewonnenen Casino Battle Royale um ein Titelmatch gegen Moxley, wurde erst spät von Archer eliminiert.

Hobbs unterstrich seinen verbesserten Status dann zuletzt mit zwei Siegen bei Dark, nun scheinen noch größere Aufgaben auf ihn zu warten.

Die weiteren Highlights:

– Eine Menge los ist auch weiterhin in der vollgepackten Tag-Team-Division von AEW: Die amtierenden Champions FTR (The Revival bei WWE) unterstrichen zum Auftakt ihre Dominanz mit einem Sieg über Luke Perrys Sohn Jungle Boy und den maskierten Luchasaurus vom Jurassic Express – der damit die Chance verpasste, sich ein Titelmatch zu verdienen.

Besser lief es für die früheren WWE-Stars Chris Jericho und Jake Hager (Jack Swagger), die mit einem Sieg über Private Party ihre Ambitionen auf die Tag-Team-Gürtel unterstrichen.

Auf sich gestellt ist weiterhin Hangman Page, den Partner Kenny Omega nach dem Titelverlust bei All Out wütend im Stich gelassen hatte: Omega ließ Page einmal mehr links liegen, nachdem der Kazarian von der Gruppierung SCU bezwungen hatte.

– Der bei All Out von Moxley besiegte MJF scheint seine Niederlage weiter nicht verwunden zu haben: Nach einem Sieg über Shawn Dean forderte er Ringsprecher Justin Roberts auf, ihn fortan als “undefeated, undisputed, uncrowned champion of AEW” anzukündigen, als unbesiegten, unumstrittenen und ungekrönten Champion.

– Die charismatische Thunder Rosa, bei All Out unterlegene Herausforderin von AEW-Damenchampion Hikaru Shida, bleibt AEW anscheinend erhalten: Sie verteidigte ihren eigenen Damentitel, den des Ligenverbunds NWA, gegen Ivelisse. Als deren Partnerin Diamante Rosa nach dem Match attackierte, kam Shida Rosa zu Hilfe und vertrieb die Schurkinnen – warf dabei aber auch einen vielsagenden Blick auf Rosas NWA-Gürtel.

– In einem turbulenten Hauptkampf gipfelte die Fehde zwischen den Best Friends (Chuck Taylor und Trent) sowie Santana und Ortiz in einem Parking Lot Brawl. Es gab jede Menge wilde Aktionen und überraschende Einlagen, unter anderem schaltete sich Orange Cassidy an der Seite der Best Friends ein, indem er plötzlich aus dem Kofferraum eines der geparkten Autos sprang und austeilte.

Am Ende pinnte Trent Ortiz auf der Ladefläche eines Pickup-Trucks und es kam dann noch zu einer Pointe, welche die Fehde passend abschloss: Trents Mutter Sue holte ihren Sohn, Taylor und Cassidy mit ihrem SUV ab und zeigte Santana und Ortiz den Stinkefinger. Die Rivalität der beiden Teams war unter anderem dadurch vorangetrieben worden, dass Santana und Ortiz das Auto von Trents Mutter mit Graffiti besprüht hatten.

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 16. September 2020:

Non Title Match: FTR besiegen The Jurassic Express
Hangman Page besiegt Kazarian
MJF besiegt Shawn Dean
Chris Jericho & Jake Hager besiegen Private Party
NWA World Women’s Title Match: Thunder Rosa (c) besiegt Ivelisse
Parking Lot Brawl: Best Friends besiegen Santana & Ortiz

https://www.sport1.de/kampfsport/wrestling/2020/09/aew-dynamite-neuzugang-will-hobbs-hilft-jon-moxley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.