Wegen BBL-Finalturnier: Hanning warnt Handball

Wegen BBL-Finalturnier: Hanning warnt Handball

16. Juni 2020 Spordbild 0

Bob Hanning, Manager der Füchse Berlin und Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB), hat das Finalturnier der easycredit BBL gelobt.

“Ich finde das gut. Das ist eine Idee sehr ähnlich der, die wir der Liga vorgeschlagen haben, die aber am Ende nicht die Mehrheit gefunden hat”, sagte Hanning im Interview mit Handball Inside. Die BBL hat die Saison nicht abgebrochen und spielt die deutsche Meisterschaft derzeit in einem Zehner-Turnier in München aus.

Hanning über Abbruch: “Viele können gut damit leben”

Über den Abbruch der Handball-Bundesliga (HBL) sagt Hanning: “Es gab gute Gründe dafür, das so zu machen, wie wir es nun als Liga beschlossen haben. Ich hingegen war stets der Meinung, den Spielbetrieb fortzusetzen, um eine mediale Sichtbarkeit zu garantieren und um im Gespräch zu bleiben. Dadurch aber, dass viele Vereine mit der Situation offensichtlich ganz gut leben können, ist es andererseits in Ordnung, diese Entscheidung getroffen zu haben.”

Im Kampf um die Sportart Nummer zwei hinter Fußball werde der Handball laut Hanning keinen Schaden nehmen, sicher sei laut Hanning aber, “dass die Konkurrenz aufholen kann und wird. Wir sind die Mannschaftssportart Nummer zwei, und wir werden es auch bleiben. Aber die große Aufmerksamkeit genießen aktuell andere.”

https://www.sport1.de/handball/handball-bundesliga/2020/06/bob-hanning-fuechse-berlin-lobt-bbl-und-kritisiert-andere-hbl-vereine

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.