Warum Messi nicht mehr der reichste Sportler ist

Warum Messi nicht mehr der reichste Sportler ist

1. Juni 2020 Spordbild 0

Die Coronakrise hat nicht nur Auswirkungen auf Veranstaltungen, Spielpläne und Karrieren im Sport.

Sie beeinflusst auch die Rangliste der reichsten Sportler auf dem Planeten. Nach Angaben des Magazins Forbes, das jährlich die bestbezahlten Athleten ermittelt, hat die von Corona ausgelöste Finanzkrise im Fußball dazu geführt, dass mit Roger Federer nun erstmals überhaupt ein Tennis-Profi ganz oben auf der Liste steht.

Federer wegen Corona an Messi vorbei

“Die Coronavirus-Pandemie führte dazu, dass Fußball-Stars wie Messi und Ronaldo Gehaltseinbußen hinnehmen mussten. Dies machte den Weg frei dafür, dass erstmals ein Tennisspieler der bestbezahlte Sportler der Welt ist”, teilte Forbes-Chefredakteur Kurt Badenhausen mit.

Federer sei die “perfekte Werbefigur für erstklassige Unternehmen und hat in diesem Bereich 100 Millionen Dollar eingenommen”, so Badenhausen weiter.

Insgesamt verdiente der Tennis-Superstarin den vergangenen zwölf Monaten 106,3 Millionen Dollar (rund 95,63 Millionen Euro).

Knapp hinter Federer auf Rang zwei wird Fußballstar Cristiano Ronaldo mit einem Verdienst in Höhe von 105 Millionen Dollar geführt. Das Podium komplettiert Ronaldos Dauerrivale Lionel Messi (104 Mio. Dollar), der von Platz eins auf Platz drei zurückfällt.

Vettel reichster deutscher Sportler

Bestplatzierter Deutscher ist Formel-1-Pilot Sebastian Vettel auf dem 32. Platz der Liste. Der Ferrari-Fahrer nahm im vergangenen Jahr laut Forbes 36,3 Millionen Dollar ein. Der bestbezahlte deutsche Fußballer ist Mesut Özil mit 28,7 Millionen Dollar.

Bestbezahlte Sportlerin ist Tennisspielerin Naomi Osaka (Platz 29). Die Japanerin durfte sich über 37,4 Millionen Dollar freuen und löst damit Rivalin Serena Williams als bestbezahlte Sportlerin aller Zeiten ab. Williams (Platz 33, 36 Millionen) ist neben Osaka die einzige Frau im Ranking.

SPORT1 zeigt die bestbezahlten Sportler:

1. Roger Federer (Schweiz/Tennis/106,3 Millionen Dollar)

2. Cristiano Ronaldo (Portugal/Fußball/105)

3. Lionel Messi (Argentinien/Fußball/104)

4. Neymar (Brasilien/Fußball/95,5)

5. LeBron James (USA/Basketball/88,2)

6. Stephen Curry (USA/Basketball/74,4)

7. Kevin Durant (USA/Basketball/63,9)

8. Tiger Woods (USA/Golf/62,3)

9. Kirk Cousins (USA/Football/60,5)

10. Carson Wentz (USA/Football/59,1)
   …
29. Naomi Osaka (Japan/Tennis/37,4)

  …
32. Sebastian Vettel (Heppenheim/Formel 1/36,3)

  …
49. Mesut Özil (Deutschand/Fußball/28,7)

https://www.sport1.de/mehr-sport/2020/05/forbes-die-bestbezahlten-sportler-2020-mit-federer-messi-ronaldo-vettel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.