Viererpack! Lewandowski rettet Bayern verrückten Sieg

Viererpack! Lewandowski rettet Bayern verrückten Sieg

4. Oktober 2020 Spordbild 0

Lewandowski-Wahnsinn in München!

Beim turbulenten 4:3 (1:0) gegen Hertha BSC erzielte Robert Lewandowski alle vier Treffer – den entscheidenden per Elfmeter in der Nachspielzeit (90.+3). (Spielplan der Bundesliga 2020/21)

“Ich habe ihm schon vor dem Spiel gesagt, so langsam musst du mal zünden, wenn man sich mal anguckt, was die anderen Jungs machen, die sich da vorne tummeln. Ich glaube, da hat er sich angesprochen gefühlt und gezeigt, was er kann”, sagte Leon Goretzka bei Sky. “Ich glaube dafür wurde das Wort Arbeitssieg erfunden.”

In der Tabelle kletterte die Mannschaft von Hansi Flick nach dem zweiten Saisonsieg auf den vierten Platz, Hertha bleibt nach der zweiten Niederlage in Serie in der unteren Tabellenhälfte hängen. (Tabelle der Bundesliga)

Lewandowski rettet mit Viererpack den Bayern den Sieg

Robert Lewandowski (40.) brachte die Bayern mit seinem 100. Bundesliga-Tor in der Münchner Allianz Arena in Führung. Kurz nach der Pause legte Europas Fußballer des Jahres (51.) nach starker Vorarbeit von Startelf-Debütant Chris Richards sein drittes Saisontor nach. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Jhon Córdoba (60.) sorgte mit dem Anschlusstreffer für die Hertha wieder für Spannung. Matheus Cunha (71.) glich nach einem starken Solo und einem Doppelpass mit Krzysztof Piatek aus.

Lewandowski (85.) brachte die Bayern mit seinem dritten Treffer des Abends vermeintlich auf die Siegerstraße. Aber Joker Jessic Ngankam (89.) glich für die Hertha noch mal aus. In der Nachspielzeit schlug Lewandowski mit seinem fünften Saisontor erneut zu.

Zwei Abseitstore von Córdoba und Müller

Zunächst hatten die Bayern aber Glück: Die vermeintliche Führung der Berliner durch Córdoba (16.) zählte nicht, weil der Angreifer zuvor knapp im Abseits stand. Thomas Müllers (36.) Kopfballtor kassierte der Videoassistent ebenfalls wegen einer knappen Abseitsstellung.

Kurz vor dem Spiel hatte der FC Bayern die Verpflichtung von Marc Roca bestätigt. Der 23 Jahre alte Spanier, der auf lange Sicht den zum FC Liverpool abgewanderten Thiago ersetzen soll, erhält einen Vertrag bis 2025. Der defensive Mittelfeldspieler kommt von Erstliga-Absteiger Espanyol Barcelona und kostet neun Millionen Euro Ablöse.

Zudem stehen die Münchner offenbar kurz vor der Verpflichtung von Eric-Maxim Choupo-Moting, der ablösefrei von Paris Saint-Germain käme. Angeblich neun Millionen Euro kostet Bouna Sarr von Olympique Marseille. Sarr ist als Stellvertreter von Weltmeister Benjamin Pavard für die Position des rechten Außenverteidigers vorgesehen.

Richards feiert Startelf-Debüt

Am Sonntag kam dort zunächst Chris Richards zu seinem Startelf-Debüt in der Bundesliga – der junge Amerikaner spielte bis zu seiner Auswechslung (65.) solide. Flick rotierte nach dem 3:2 gegen Borussia Dortmund im Supercup zudem David Alaba, Jerome Boateng, Leon Goretzka sowie Serge Gnabry in die Mannschaft – der gelernte Angreifer Alphonso Davies ersetzte auf dem linken Flügel die verletzten Leroy Sane und Kingsley Coman.

Gegen giftige und zunächst gut sortierte Berliner konnte sich Davies selten in Szene setzen, er und seine Mitspieler fanden nur selten eine Lücke in der Abwehr der Gäste. Schließlich überwand Lewandowski den guten Alexander Schwolow, der Sekunden zuvor einen Schuss des Polen großartig pariert hatte, mit dem Kopf. Es war der dritte Treffer des Spiels, allerdings der erste, der zählte: Die Treffer von Cordoba (15.) und Thomas Müller (36.) wurden wegen Abseits aberkannt, bei Müller sah dies allerdings erst Videoassistent Frank Willenborg.

Die Bayern erspielten sich nur wenige gute Gelegenheiten, kontrollierten das Spiel aber lange Zeit. Erst nach Lewandowskis zweitem Treffer ließ die Konzentration ein wenig nach, in einer verrückten Schlussphase sicherte der Pole dann aber nach den Ausgleichstreffern den verdienten Sieg.

—–
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2020/10/bundesliga-fc-bayern-hertha-bsc-4-3-lewandowski-mit-viererpack

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.