Transferticker: BVB dicht vor nächstem Youngster-Coup

Transferticker: BVB dicht vor nächstem Youngster-Coup

22. September 2020 Spordbild 0
  • BVB vor nächstem Youngster-Coup (18.41 Uhr)
  • Barca gibt Defensiv-Talent an Villarreal ab (16.44 Uhr) 
  • Fix! Leipzig schnappt sich Sörloth (16.12 Uhr)

+++ TOP-THEMA: BVB vor nächstem Youngster-Coup (Di. 18.41 Uhr) +++

Borussia Dortmund steht kurz davor, nach Jadon Sancho und Jude Bellingham das nächste englische Talent unter Vertrag zu nehmen. Laut Sky Sports ist Flügelstürmer Jamie Bynoe-Gittens bereits in Dortmund gelandet, um den Deal mit dem BVB zu finalisieren.

Wie SPORT1 weiß, hat sich der 16-Jährige, der bei der Jugendakademie von Manchester City unter Vertrag steht, auf Grund der besten Perspektive für die Schwarz-Gelben entschieden. Auch die Profis von ManCity und Paris Saint-Germain waren an Bynoe-Gittens dran.

Da der U17-Nationalspieler noch unter 18 Jahre alt ist, wird der BVB mit ihm einen Scholarship-Vertrag abschließen, das heißt es wird eine Ablöse fällig.

Der Rechtsfuß ist zunächst für die U19 des Vizemeisters vorgesehen. Langfristig könnte Bynoe-Gittens seinen Landsmann Sancho im Profiteam ablösen.

+++ 16.44 Uhr: Barca gibt Defensiv-Talent an Villarreal ab +++

Der FC Barcelona hat Jorge Cuenca (20) an den Ligakonkurrenten FC Villarreal abgegeben. Allerdings wird der Defensivmann direkt weiterverliehen an UD Almeria in die 2. Liga.

Die Ablöse für den Innenverteidiger beträgt nach offiziellen Angaben der Klubs rund 2,5 Millionen Euro. Cuenca erhält einen Fünfjahresvertrag. Die Summe kann sich durch Bonuszahlungen noch auf 6,5 Millionen Euro erhöhen. 

Barca hat eine Rückkaufoption für den 20-Jährigen und erhält bei einem Weiterverkauf von Villarreal an einen anderen Verein 20 Prozent der Einnahmen. 

Cuenca kam 2017 in Barcelonas Nachwuchsakademie “La Masia” und stand seitdem vier Mal im Profikader. 

+++ 16.12 Uhr: Leipzig schnappt sich Sörloth +++

RB Leipzig hat sich wie erwartet mit Alexander Sörloth verstärkt.

Der 24 Jahre alte Stürmer unterschreibt bei den – wie sich der Bundesligist wegen Sörloths norwegischer Herkunft nun bei Twitter nennt – “Røten Bullen” einen langfristigen Vertrag bis 2025.

Der Sturmpartner von BVB-Juwel Erling Haaland im Nationalteam war zuletzt von Crystal Palace bis 2021 an Trabzonspor verliehen, der türkische Klub hatte eine Kaufoption.

Trabzonspor meldete nun der türkischen Börse, dass 20 Millionen Euro an Ablöse fließen, hinzu kommen zwei Millionen Euro leistungsabhängige Bonuszahlungen. Die Summe wird zwischen Trabzonspor und Crystal Palace geteilt.

+++ 14.15 Uhr: Cavani soll Real angeboten worden sein +++

Edinson Cavani sucht weiter nach einem Klub für die kommende Saison, nachdem sein Vertrag bei PSG im Sommer ausgelaufen ist.

Wie die spanische Tageszeitung Marca nun berichtet, soll der Uruguayer Real Madrid vor dem Ligaspiel der Königlichen gegen Real Sociedad angeboten worden sein.

Real soll einer Verpflichtung des 33-Jährigen offen gegenüberstehen, zumal der Stürmer ablösefrei zu haben ist. Bauchschmerzen bereitet Los Blancos wohl lediglich die Gehaltsforderungen des Uruguayers. Cavani soll ein Jahresgehalt in Höhe von sieben Millionen Euro fordern.

Neben Real sollen auch Juventus, AS Rom, Gremio, Benfica und Atlético Kontakt zum Berater des Stürmers aufgenommen haben.

+++ 11.28 Uhr: Vidal-Wechsel nach Italien fix +++

Der Wechsel von Arturo Vidal zu Inter Mailand ist perfekt.

Wie der italienische Topklub am Dienstag bekannt gab, kommt der Chilene vom FC Barcelona dauerhaft – über die Vertragslänge machte Inter keine Angaben, sie soll laut Marca aber zwei Jahre betragen. Die Ablösesumme beläuft sich laut der spanischen Sportzeitung lediglich auf eine Million Euro.

Mit Inter-Trainer Antonio Conte hatte der Mittelfeldstar bereits bei Juventus Turin zusammengearbeitet. Unter ihm spielte der Südamerikaner zwischen 2011 und 2015 bei Juve. Mit der Ankunft von Coach Massimiliano Allegri im Sommer 2014 verlor Vidal jedoch seine Schlüsselrolle und wechselte zum FC Bayern München, ehe er 2018 zu Barca weiterzog.

Bereits am Sonntag hatten die Nerazzurri ein Bild von der Ankunft Vidals in Mailand getwittert.

Bei Inter soll Vidal ein Nettogehalt von angeblich sechs Millionen Euro beziehen.

+++ 11.25 Uhr: Kehl verrät Tendenz bei Passlack +++

Felix Passlack zählt zu den Gewinnern des ersten Spieltags in der Bundesliga. Der 22-Jährige stand nach rund drei Jahren erstmals wieder für den BVB auf dem Platz und zeigte im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf Anhieb eine starke Leistung.

Diese beschert dem offensivstarken Rechtsverteidiger nun offenbar einen Verbleib beim BVB. “Ich habe Felix direkt nach dem Spiel ein großes Kompliment gemacht. Er hat ein BVB-Herz und mit diesem Klub schon viel erlebt. Die Wahrscheinlichkeit, dass er bleibt, ist sehr, sehr groß”, sagte Sebastian Kehl in 19:09 – der schwarzgelbe Talk.

+++ 10.58 Uhr: KSC holt Ex-Nationalspieler +++

Zweitligist Karlsruher SC hat den früheren Bundesligaprofi Sebastian Jung verpflichtet. Der 30 Jahre alte Rechtsverteidiger, der 2014 ein Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft bestritten hatte, wechselt ablösefrei in den Wildpark und unterschrieb am Dienstag einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung. 

Zuletzt hatte Jung für Hannover 96 gespielt, sein Vertrag war im Sommer ausgelaufen. In der Bundesliga war er für Eintracht Frankfurt und den VfL Wolfsburg aufgelaufen.

+++ 10.44 Uhr: Mamba bei Paderborn zurück +++

Nach seinem geplatzten Wechsel zum 1. FC Köln ist Angreifer Streli Mamba bei Zweitligist SC Paderborn ins Lauftraining zurückgekehrt. Die Ostwestfalen veröffentlichten am Dienstagvormittag entsprechende Fotos auf ihren Social-Media-Plattformen.

Der 26 Jahre alte Mittelstürmer, der in der abgelaufenen Saison im Oberhaus fünfmal erfolgreich gewesen war, litt zuletzt unter muskulären Problemen. Diese waren auch der Grund, warum der Transfer des gebürtigen Göppingers in die Domstadt Anfang September kurz vor Abschluss platzte.

Mamba und seine Berater waren bereits zur Vertragsunterschrift am Geißbockheim. Nach der medizinischen Untersuchung nahm Köln aber Abstand von der Verpflichtung, bei der rund 1,5 Millionen Euro Ablösesumme fällig geworden wären. Mamba galt als Wunschspieler des Kölner Trainers Markus Gisdol. Inzwischen hat sich der FC im Angriffszentrum mit Sebastian Andersson und Leihspieler Tolu Arokodare verstärkt.

+++ 10.42 Uhr: Wechsel-Optionen von Götze schwinden offenbar +++

Auf der Suche nach einem neuen Verein – sein Vertrag war im Sommer beim BVB ausgelaufen – gehen Mario Götze wohl die Optionen aus.

Wie Sky berichtet, sollen derzeit nur noch zwei Vereine konkretes Interesse an einer Verpflichtung des WM-Helden zeigen. Bei beiden Teams führt die Spur demnach nach Spanien. Der FC Sevilla und der FC Valencia sollen ihre Fühler nach dem Mittelfeldspieler ausgestreckt haben.

Beide Teams sind jedoch finanziell angeschlagen. Um einen Transfer von Götze stemmen zu können, müsste Sevilla wohl erst ein Spieler verkaufen. Konkurrent Valencia soll sich außerdem einen Sparkurs auferlegt haben. 

+++ 9.55 Uhr: Sörloth in Leipzig zum Medizincheck eingetroffen +++

Leipzigs Wunschstürmer Alexander Sörloth ist bereits in Sachsen eingetroffen. Der Fernsehsender TV2 hat entsprechende Bilder veröffentlicht. 

Nachdem der Medizincheck bereits gestern hätte stattfinden sollen, wird er heute nachgeholt. 

Der Transfer des 24-Jährigen steht also unmittelbar bevor – wenn bei der ärztlichen Untersuchung keine Besonderheiten festgestellt werden. 

Bereits heute oder morgen dürfte der Norweger demnach als Neuzugang von RB präsentiert werden. 

Der Torjäger von Trabzonspor soll demnach rund 20 Millionen Euro kosten und im Team von Trainer Julian Nagelsmann die Nachfolge der abgewanderten Stürmer Timo Werner (Chelsea) und Patrick Schick (Leverkusen) antreten. 

+++ 9.01 Uhr: Jovic will wohl zurück nach Frankfurt +++

Eine mögliche Rückkehr von Luca Jovic zu Eintracht Frankfurt geistert schon seit einiger Zeit durch die Gerüchteküchen Europas. Nun berichtet die spanische Nachrichtenagentur EFE, dass ein solcher Deal tatsächlich ein heißes Thema ist – und zwar vor allem für Jovic selbst. 

Denn der Serbe will sich demnach nach einer eher enttäuschenden Saison bei Real Madrid gerne ausleihen lassen. Jovic absolvierte in der vergangenen Spielzeit nur 806 Pflichtspiel-Minuten für die Königlichen und würde gerne Spielpraxis sammeln, am liebsten in Frankfurt. 

Der 22-Jährige soll mit seinem Wunsch bereits an die Verantwortlichen von Real herangetreten sein. Real-Coach Zinedine Zidane soll keine Einwände haben. Daher liegt es nun an den beiden Klubs, eine Übereinkunft zu treffen. 

+++ 8.22 Uhr: RB-Stürmer vor Wechsel auf die Insel +++

Vor einem Jahr verpflichtete RB Leipzig Ademola Lookmann für 18 Millionen Euro vom FC Everton. Nun könnte der Außenstürmer schon wieder auf die Insel zurückkehren. 

Die Daily Mail berichtet, dass der FC Fulham kurz vor einer Verpflichtung des 22-Jährigen stehen soll. Der Premier-League-Aufsteiger würde Lookman gerne mit einer Kaufoption ausleihen. 

Der gebürtige Londoner konnte sich in Leipzig bislang nicht durchsetzen, in der vergangenen Saison kam er nur auf 13 Einsätze. Beim Auftaktspiel gegen den FSV Mainz 05 am vergangenen Wochenende saß er 90 Minuten auf der Bank. 

+++ 8.05 Uhr: Morata zum Medizincheck in Italien +++

Der Wechsel von Álvaro Morata zu Juventus Turin steht unmittelbar bevor. Der italienische Rekordmeister veröffentlichte auf Twitter ein Video von der Ankunft des Spaniers am Flughafen.

Der Stürmer soll noch heute seinen Medizincheck absolvieren und im Anschluss seinen Vertrag bei den Turinern unterschreiben. Die Vorstellung des Torjägers soll am Mittwoch erfolgen.

Morata macht bei Atlético wohl Platz für Luis Suárez, dessen ablösefreier Wechsel vom FC Barcelona zu Atlético Madrid laut mehreren Medienberichten kurz vor dem Abschluss stehen soll. Zunächst war davon ausgegangen worden, dass deshalb bei Atlético kein Platz mehr für Diego Costa (31) ist.

Wie die spanische Zeitung Cuatro vermeldet, kehrt Morata auf Leihbasis zu Juventus Turin zurück. 

Für den italienischen Serienmeister hatte der Spanier bereits von 2014 bis 2016 gespielt und dort in 83 Pflichtspielen 27 Treffer erzielt.

Laut Sky Italia soll die Leihgebühr für den Angreifer zehn Millionen Euro betragen. Juventus soll nach Leihende über eine Kaufoption in Höhe von 45 Millionen Euro verfügen. 

Montag, 21. September

+++ 20.21 Uhr: Nach Juve-Ausbootung – PSG lockt Khedira +++

Bei Juventus Turin hat laut italienischen Medienberichten Sami Khedira keine Zukunft mehr.

Der italienische Serienmeister soll dem deutschen Nationalspieler sogar einen Wechsel nahegelegt haben.

Laut Sky soll nun Paris Saint-Germain Interesse am 33-Jährigen bekunden. Insbesondere PSG-Coach Thomas Tuchel soll sich dem Bericht nach für einen Wechsel des gebürtigen Stuttgarters stark machen.

Khedira steht bei der Alten Dame noch bis 2021 unter Vertrag und soll für rund zehn Millionen Euro zu haben sein.

Juve will den zentralen Mittelfeldspieler wohl loswerden, um sein Gehalt einzusparen. Zudem ist das Mittelfeld der Turiner mit den Neuzugängen Arthur (kam vom FC Barcelona) und Weston McKennie (kam vom FC Schalke 04) sowie mit Rodrigo Bentancur, Adrien Rabiot und Aaron Ramsey voll besetzt.

PSG-Coach Tuchel hingegen hat genau auf Khediras Position Bedarf.

+++ 19.33 Uhr: Köln holt Wunschspieler Limnios +++

Der 1. FC Köln hat die Verpflichtung des griechischen Nationalspielers Dimitris Limnios perfekt gemacht. Der 22-Jährige wechselt von PAOK Saloniki zum FC und erhält einen Vertrag bis 2024.

Der Transfer hatte sich in die Länge gezogen, weil Limnios nach einem positiven Coronatest nicht zur Vertragsunterschrift nach Köln reisen konnte. 

“Mit Dimitris bekommen wir einen technisch starken Mann für den Flügel dazu, der von außen mit hohem Tempo und guten Vorlagen für Gefahr sorgt”, sagte Kölns Sport-Geschäftsführer Horst Heldt: “Er hat seine Qualität auf internationalem Level nachgewiesen und verfügt mit seinem jungen Alter noch über reichlich Potenzial.”

—–
mit Sport-Informations-Dienst (SID)

 

 

https://www.sport1.de/transfermarkt/2019/12/transfermarkt-geruechte-und-fakten-im-sport1-ticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.