Schröder führt OKC zu Krimi-Sieg nach Overtime

Schröder führt OKC zu Krimi-Sieg nach Overtime

23. August 2020 Spordbild 0

Was für ein Spiel von Dennis Schröder!

Angeführt vom deutschen Nationalspieler gewannen die Oklahoma City Thunder Spiel 3 der Playoff-Serie gegen die Houston Rockets mit 119:107 nach Verlängerung und verkürzten somit auf 1:2. 

Nach lediglich sechs und 13 Punkten in den vorangegangenen Duellen, drehte Schröder diesmal groß auf und war mit 29 Punkten Topscorer seines Teams. 

Der 26-Jährige spielte 39:12 Minuten, nur Shai Gilgeous-Alexander (48:19) und Chris Paul (40:50) durften bei OKC länger ran.

“Ich habe den Jungs mitgegeben, dass sie aggressiv spielen und attackieren sollen”, sagte  OKC-Trainer Billy Donovan, “und Dennis hat früh ein solches Zeichen gesetzt.”

Schröder bringt OKC heran

Nach einem holprigen Start (7:19) war es der eingewechselte Schröder, der OKC mit sieben Punkten im ersten Viertel im Spiel hielt. Der Rückstand betrug “nur” sechs Punkte. 

Dies hatte auch zur Halbzeit noch bestand. Bei den Rockets war Superstar James Harden im zweiten Viertel nicht zu stoppen. 16 Punkte gingen auf das Konto von “The Beard”. 

Schröder mit wichtigem Dreier

Dank eines 9:0-Laufes zu Beginn des dritten Viertels war OKC endgültig im Spiel. Dieses gewann mit wachsender Spieldauer mehr und mehr an Dramatik. 

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Der ansonsten von der Dreierlinie schwache Schröder (insgesamt 2 von 10), brachte OKC gut eine Minute vor Spielende auf 97:99 heran. Shai Gilgeous-Alexander traf mit noch 13,8 Sekunden auf der Uhr per Dreier zum 104:103. 

Harden mit Foul sechs raus

Nachdem Daniel House anschließend nur einen Freiwurf für die Rockets traf, vergab Chris Paul in der Schluss-Sekunde die Chance zum Sieg nach der regulären Spielzeit – Overtime. 

Diese begann für die Rockets mit einem Nackenschlag. Der bis dahin starke Harden (36 Punkte) musste schnell mit seinem sechsten Foul auf die Bank. Davon erholte sich das Team aus Texas nicht mehr, OKC dominierte die Verlängerung, gewann diese mit 15:3 und damit auch das Spiel. 

Spiel vier der Serie findet am Montagabend statt. 

James und Davis überragen bei Lakers-Sieg

Die Los Angeles Lakers schlugen die Portland Trail Blazers vor allem dank dem Super-Duo LeBron James (38 Punkte, 12 Rebounds, 8 Assists) und Anthony Davis (29 Punkte, 11 Rebounds, 8 Assists) mit 116:108 und führen 2:1.

Nach ausgeglichener erster Halbzeit (57:53 für die Trail Blazers) legten die Lakers mit einem furiosen dritten Viertel (40:29) den Grundstein zum Sieg. 

Für Portland war einmal mehr Damian Lillard mit 34 Punkten Topscorer. 

Der Unterschied zwischen beiden Teams machte sich vor allem bei den Bankspielern bemerkbar. Diese machten für Portland lediglich acht Punkte, bei den Lakers kamen 24 Punkte von der Bank. 

https://www.sport1.de/us-sport/nba/2020/08/nba-playoffs-2000-okc-schlaegt-houston-rockets-dank-dennis-schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.