Restprogramm im Keller: So ist die Lage nach dem Nachholspiel

Restprogramm im Keller: So ist die Lage nach dem Nachholspiel

3. Juni 2020 Spordbild 0

Der Abstiegskampf in der Bundesliga schickt sich an, zu einem echten Krimi zu werden.

Während Schlusslicht SC Paderborn nach der 1:6-Klatsche gegen den BVB langsam, aber sicher den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze verliert, hat sich das Feld vor den Ostwestfalen fünf Spieltage vor dem Saisonende immer weiter zusammengeschoben.

Werder und Eintracht mit Nachholspiel

Maßgeblich verantwortlich für diese Entwicklung ist Werder Bremen – trotz der 0:3-Niederlage im Nachholspiel gegen Eintracht Frankfurt. Das Team von Florian Kohfeldt holte zuvor sieben Punkte aus drei Spielen, blieb dazu ohne Gegentor. Als 17. trennen die Werderaner weiter nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz, den Fortuna Düsseldorf belegt. Zum rettenden Ufer sind es aktuell drei Punkte.

Köln verpasst Befreiung

Trotz des Sieges in Bremen ist auch Frankfurt noch nicht ganz raus aus dem Abstiegsgeschehen. Auf Rang 11 trennen die Hessen aktuell aber immerhin acht Punkte von Platz 16.

Der 1. FC Köln verpasste es bereits am Montagabend, sich wohl endgültig aller Abstiegssorgen zu entledigen. Trotz früher Führung unterlag das Team von Markus Gisdol RB Leipzig mit 2:4. Mit 34 Punkten haben die Kölner auf Platz zwölf allerdings noch einen komfortablen Vorsprung.

Am kommenden Spieltag kommt es dann zu zwei direkten Kellerduellen. Der 1. FSV Mainz (Platz 15) empfängt Eintracht Frankfurt, dazu müssen die Kölner gegen den FC Augsburg (Platz 13) antreten. Für Paderborn verkommt die Partie gegen Leipzig zu einem Endspiel, rechnerisch absteigen können die Ostwestfalen bereits am 31. Spieltag.

Das Restprogramm der Abstiegskandidaten im Überblick:

Eintracht Frankfurt (Platz 11, 35 Punkte)
1. FSV Mainz 05 (H)
Hertha BSC (A)
Schalke 04 (H)
1. FC Köln (A)
SC Paderborn (H)

1. FC Köln (Platz 11, 34 Punkte)
FC Augsburg (A)
Union Berlin (H)
Bayer Leverkusen (A)
Eintracht Frankfurt (H)
Werder Bremen (A)

FC Augsburg (Platz 13, 31 Punkte)
1. FC Köln (H)
1. FSV Mainz 05 (A)
TSG Hoffenheim (H)
Fortuna Düsseldorf (A)
RB Leipzig (H)

Union Berlin (Platz 14, 31 Punkte)
FC Schalke 04 (H)
1. FC Köln (A)
SC Paderborn (H)
TSG Hoffenheim (A)
Fortuna Düsseldorf (H)

1. FSV Mainz 05 (Platz 15, 28 Punkte)
Eintracht Frankfurt (A)
FC Augsburg (H)
Borussia Dortmund (A)
Werder Bremen (H)
Bayer Leverkusen (A)

Fortuna Düsseldorf (Platz 16, 27 Punkte)
TSG Hoffenheim (H)
Borussia Dortmund (H)
RB Leipzig (A)
FC Augsburg (H)
Union Berlin (A)

Werder Bremen (Platz 17, 25 Punkte)
VfL Wolfsburg (H)
SC Paderborn (A)
FC Bayern München (H)
1. FSV Mainz 05 (A)
1. FC Köln (H)

SC Paderborn (Platz 18, 19 Punkte)
RB Leipzig (A)
Werder Bremen (H)
Union Berlin (A)
Borussia Mönchengladbach (H)
Eintracht Frankfurt (A)

https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2020/06/bundesliga-restprogramm-im-abstiegskampf-von-werder-frankfurt-duesseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.