Neue Details zu Zanardis Unfall

Neue Details zu Zanardis Unfall

21. Juni 2020 Spordbild 0

Italiens Sport-Idol Alessandro “Alex” Zanardi befindet sich nach seinem schweren Handbike-Unfall weiter auf der Intensivstation. Sein Zustand sei “ernst, aber stabil”, teilte das Krankenhaus Santa Maria alle Scotte in Siena mit, in dem der 53-Jährige behandelt wird.

Die ersten Operationen in der Nacht auf Samstag waren nach den Erwartungen der Ärzte verlaufen. Doch nun mussten sie eine beunruhigende Nachricht mitteilen.

“Der Patient hat eine Augenverletzung. Wir haben um eine Konsultation mit den Augenärzten gebeten. Das Trauma, das er erlitten hat, ist auch ein Gesichtstrauma. Daher ist es wahrscheinlich, dass es visuelle Läsionen geben könnte”, gab ein Klinikmitarbeiter bekannt.

LKW-Fahrer wohl schuldlos am Unfall

Zanardi war am Freitag mit seinem Handbike bei einem Rennen in der Toskana auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegen kommenden Lastwagen kollidiert. Erste Ermittlungen der Staatsanwaltschaft deuten darauf hin, dass den LKW-Fahrer keine Schuld am Unfall trifft. Er habe nichts falsch gemacht.

Das geht aus den Aussagen des Mannes und der Auswertung eines Amateurvideos hervor. Zudem gaben die Ermittler bekannt, dass der Fahrer weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss gestanden habe.

Zanardi blickt nicht zum ersten Mal in seinem Leben dem Tod ins Auge. In seiner Motorsport-Karriere befand sich der frühere Formel-1-Fahrer und mehrfache Paralympics-Teilnehmer nach zwei schweren Unfällen in einem kritischen Zustand.

https://www.sport1.de/mehr-sport/2020/06/alex-zanardi-schaeden-am-auge-festgestellt-lkw-fahrer-am-crash-schuldlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.