NBA will mit 22 Teams weiterspielen

NBA will mit 22 Teams weiterspielen

3. Juni 2020 Spordbild 0

Einen Tag vor der erwarteten Entscheidung über den endgültigen Modus des Re-Starts in der NBA werden weitere mögliche Details bekannt.

Wie ESPN berichtet, soll die Saison in der nordamerikanischen Basketball-Liga spätestens am 12. Oktober beendet werden – mit einem eventuellen Spiel 7 in den Finals.

NBA: Draft und Free Agency im Oktober

Mit diesem Vorschlag wird demnach NBA-Boss Adam Silver in die Abstimmung mit den Klub-Besitzern am Donnerstag gehen. (Die Tabellen der NBA)

Nach dem Ende der Saison, die wegen des Ausbruchs der Coronavirus-Pandemie seit Anfang März unterbrochen ist, sollen den Informationen zufolge der Draft und die Free Agency folgen.

Was das genaue Format der restlichen Spielzeit betrifft, kann es offenbar noch zu Änderungen kommen. Sicher scheint derzeit aber zumindest das grobe Prozedere.

22 Teams spielen wohl um den Titel

So sollen am 31. Juli in Disney World in Orlando die Spiele weitergehen, allerdings nur noch mit 22 Mannschaften, die sich zunächst noch in wenigen Spielen der Regular Season und Playin-Games für die Playoffs qualifizieren können und dort dann den NBA-Champion ausspielen.

Wie ESPN’s Adrian Wojnarowski berichtet, handelt es sich bei den 22 Mannschaften neben den 16 Playoff-Teams nach jetzigem Stand um die New Orleans Pelicans, Portland Trailblazers, Phoenix Suns, Sacramento Kings, San Antonio Spurs und Washington Wizards, also insgesamt 13 Teams aus der Western- und neun aus der Eastern Conference.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Heißt im Umkehrschluss: Für die Atlanta Hawks, Charlotte Hornets, Chicago Bulls, Cleveland Cavaliers, Detroit Pistons, Golden State Warriors, New York Knicks und Minnesota Timberwolves ist die Saison beendet.

Play-in-Turnier vor Playoffs möglich

Jede in Orlando antretende Franchise soll acht weitere reguläre Saisonspiele absolvieren. Somit kommt jedes Team auf 70 bis 75 der 82 eigentlich anberaumten Regular-Season-Spiele.

Vor Beginn der Playoffs könnte es noch zu einem Play-in-Turnier um den achten Playoff-Platz kommen. Voraussetzung dafür: Nach Ende der regulären Saison müsste der Rückstand des neuntplatzierten Teams auf den Achtplatzierten nicht mehr als vier Siege betragen.

Die anschließenden Playoffs sollen wie gewohnt nach Conferences getrennt in vier Runden und Best-of-Seven-Serien ausgetragen werden. 

Über diese groben Züge des Formats herrscht nach amerikanischen Medienberichten weitgehende Einigkeit zwischen der Liga und der Spielergewerkschaft. Für eine endgültige Entscheidung ist jedoch eine Dreiviertel-Mehrheit der 30 Klub-Bosse nötig. Auch diese gilt aber als sehr wahrscheinlich.

https://www.sport1.de/us-sport/nba/2020/06/nba-saison-soll-wohl-spaetestens-am-12-oktober-enden

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.