Müller-Comeback? Löw lässt sich Hintertür offen

Müller-Comeback? Löw lässt sich Hintertür offen

25. August 2020 Spordbild 0

Bundestrainer Joachim Löw hat für die Nations-League-Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien und die Schweiz drei Neulinge nominiert – nun hat er seine Entscheidung in der DFB-PK begründet.

Robin Gosens von Atalanta Bergamo steht ebenso erstmals im Kader wie Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach und Torwart Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim.

Warum er sie berufen hat und warum er die Spieler des FC Bayern München und von RB Leipzig pausieren lässt? In der DFB-PK am Dienstagnachmittag erklärte es Löw – und bekräftigte auch seine Ansicht, dass er derzeit keinen Grund sieht, die Ausbootung von Thomas Müller und Jérôme Boateng zurückzunehmen, trotz ihrer starken Leistungen in der Münchner Triple-Saison.

“Beide Spieler haben eine sehr gute Leistung gezeigt. Und sie haben gezeigt, wie wichtig sie für diese Mannschaft sind”, sagte Löw: “Allerdings haben wir nach der WM entschieden, den Weg mit anderen Spielern zu gehen. Wir wollen ihnen Raum und Zeit geben, um sich zu entwickeln.”

Löw: Dann würde ich Müller zurückholen

Eine Hintertür ließ sich Löw aber offen. “Diese jungen Spieler haben sich sehr gut entwickelt, wir haben den Umbruch sehr schnell bewältigt. Daher gibt es für mich keinen Grund, an dieser Ausrichtung etwas zu ändern”, äußerte Löw: “Sollte die Situation mal anders sein, wäre ich aber der Allerletzte, der eine Entscheidung nicht revidiert. Aktuell sehe ich aber keine Veranlassung. Dieser Weg ist gut.”

Neben Löw waren auch DFB-Präsident Fritz Keller, Manager Oliver Bierhoff, Generalsekretär Friedrich Curtius und DFB-Arzt Tim Meyer dabei.

Die PK zum Nachlesen:

+++ Das war’s +++

Die PK ist beendet.

+++ Könnte Flick auch Bundestrainer sein? +++

“Dass ich es ihm zutraue, ist keine Frage. Der Hansi hat eine hohe Fachkompetenz, Empathie, der Hansi kann eine Mannschaft führen und weiterentwickeln. Der Hansi ist konsequent und hat mittlerweile auch die Erfahrung, dass er so eine Aufgabe natürlich bewältigen könnte.” Sehr klare Betonung auf “könnte”.

+++ Löw: Triple für Bayern hilft auch uns +++

“So früh einen so großen Titel zu gewinnen, kann nur eine gute Erfahrung für die Spieler sein. Es gibt Selbstwertgefühl und die Motivation, weitere Titel zu gewinnen, wird bei so jungen Spielern nicht nachlassen. Und solche großen Spiele gewonnen zu haben, gibt einen Impuls für kommende Aufgaben.”

+++ Löw war mit Flick und Nagelsmann in Kontakt +++

Waren die Trainer des FC Bayern und von RB Leipzig involviert in seine Entscheidung, ihre Spieler außen vorzulassen? “Ich habe mit Hansi telefoniert, auch mit Julian Nagelsmann. Hansi kennt meine Situation, er wäre offen dafür gewesen, die Bayern-Spieler zu schicken, Nagelsmann auch. Im Nachhinein haben beide es aber als gute Entscheidung bezeichnet, als wir nochmal telefoniert haben. Es wird ihnen helfen, fit und geistig frisch zu bleiben, Verletzungen zu vermeiden. Alle Spieler haben mir versichert, dass sie kommen wollten, aber ich habe ihnen gesagt, dass ein paar Tage Urlaub besser für sie sind. Das Ziel EM steht über allem.”

+++ Tür offen für DFB-Rückkehr von Boateng und Müller? Eher nicht +++

“Beide haben in der vergangenen Saison eine sehr gute Leistung gezeigt, gezeigt, wie wichtig sie für den FC Bayern sind. Müller hat auch gezeigt, wie gut er psychisch mit allem umgegangen sind. Keine Frage: Es sind besondere Spieler, die Besonderes leisten können. Wir haben uns aber entschieden, einen anderen Weg zu gehen, Anderen den Raum zu gehen. Ich schaue vielleicht etwas mehr in die Zukunft als ein Vereinstrainer, auch damit hat die Entscheidung zu tun. Die jungen Spieler haben den Weg erfolgreich bestritten. Für mich gibt es jetzt keinen Grund, an der Entscheidung etwas zu ändern. Wir haben Spieler auf den Positionen, die das nötige Potenzial haben. Ich bin keiner, der Fehler nicht korrigiert, wenn es einen Grund dafür gibt, etwas zu ändern, werde ich das tun. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es aber keine Veranlassung.”

+++ Thema Geisterspiele +++

“Ich habe weniger Erfahrung als andere Trainer sie jetzt schon haben, ein Spiel unter solchen Bedingungen zu bestreiten. Aber ich freue mich auf die Herausforderung.”

+++ Dichter Terminplan “grenzwertig” +++

“Ich hätte aus der Perspektive als Trainer lieber mehr Möglichkeit zu trainieren, als ich sie jetzt haben werde. Es ist sehr grenzwertig, drei Spiele in so kurzer Zeit zu haben. Aber ich muss schauen, welche Vorteile ich jetzt daraus ziehen können.”

+++ Wie Löw die Corona-Pause erlebt hat +++

“Jetzt ist Vorfreude da, es ist schon, wieder loszulegen. Wir konnten nicht so oft vor Ort sein, mussten viele Spiele am Fernseher sehen. Ich war viel in Freiburg, habe mich vielleicht etwas mehr um Familie und Freunde gekümmert. Ich kenne auch Betroffene, die krank waren, gerade in den ersten Wochen war es eine intensive Zeit. Man hatte mehr Zeit nachzudenken über das, was passiert ist, was der Mensch dazu beigetragen hat.”

+++ “Nations League ist ein guter Wettbewerb” +++

Löw betont trotz seiner Personalentscheidungen, dass er die Nations League weiter für eine sinnvolle Erfindung hält: “Wir können gegen gute Gegner auf hohem Niveau testen und an unserer Philosophie arbeiten, mit der wir in die EM gehen wollen.” Aber, mit Blick auf den engen Terminkalender wegen der Corona-Folgen: “Die Spieler stehen vor einer Situation, die so noch nicht da war. Das wird sehr belastend und da wird Belastungssteuerung wichtig.”

+++ Löw über die Debütanten Baumann, Gosens, Neuhaus +++

“Oliver Baumann bringt schon rund zehn Jahre gute Leistungen. Er hat viel Erfahrung, auch international. Robin Gosens haben wir länger beobachtet, auch vor Ort in Bergamo. Er hat überzeugt. Florian Neuhaus hat eine gute Entwicklung genommen, auch in der U21, er hat es sich verdient.”

+++ Warum Kehrer und Draxler von PSG dabei sind +++

“Dass Draxler und Kehrer dabei sind: Die beiden hatten den vorzeitigen Abbruch in Frankreich und sie hatten eine längere Pause, daher ist die Situation eine andere.”

+++ Löw: FC Bayern und RB Leipzig mussten mich nicht bitten +++

“Die EM im nächsten Jahr hat oberste Priorität für mich. Sie wird kräftezehrend und Erfolg ist nur möglich, wenn die Mannschaft frisch und fit ist. Deswegen habe ich mich entschieden, auf die Spieler aus dem Finalturnier von Bayern und Leipzig zu verzichten. Niemand hat mich darum gebeten, das ist vorausschauendes Denken.”

+++ Löw legt los +++

“Wir freuen uns unglaublich, wieder Spiele zu haben und eingreifen zu können.”

+++ DFB-Team in der Blase – Bierhoff witzelt +++

“Tim Meyer ist sehr streng mit uns. Wir werden in einer Blase sein – was uns ja eh schon ab und zu vorgeworfen wurde, aber jetzt ist es medizinisch notwendig.”

+++ Etwas Verzögerung, dann sprechen Keller und Curtius +++

Ein bisschen verzögert sich der Beginn, durch Tonprobleme bei der Übertragung (vor Ort sind wegen Corona nur die Protagonisten, die Journalisten werden zugeschaltet) noch etwas mehr. Jetzt geht’s aber los!

Zunächst hat DFB-Präsident Fritz Keller mit einigen allgemeinen Ausführungen zum Thema “Deutscher Fußball und Corona” das Wort: “Wir haben die längste Spielpause seit dem 2. Weltkrieg hinter uns. Das sagt schon etwas aus.” Man müsse “an Systemen arbeiten, wie wir wieder etwas Normalität bekommen können”. Man sei stolz, dass der deutsche Fußball durch das Hygiene-Konzept eine weltweite Führungsrolle im Umgang mit der Pandemie übernommen hätte.

Generalsekretär Curtius, Meyer und Bierhoff melden sich vor Löws Ausführungen zum selben Thema zu Wort.

Der DFB-Kader gegen Spanien und die Schweiz im Überblick

Tor: Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Bernd Leno (FC Arsenal), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Robin Koch (SC Freiburg), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Nico Schulz (Borussia Dortmund), Niklas Süle (FC Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Sturm: Julian Brandt (Borussia Dortmund), Emre Can (Borussia Dortmund), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Toni Kroos (Real Madrid), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Leroy Sané (FC Bayern München), Suat Serdar (FC Schalke 04), Luca Waldschmidt (Benfica Lissabon), Timo Werner (FC Chelsea)

+++ Herzlich willkommen +++

Guten Tag und herzlich willkommen zum Liveticker für die Pressekonferenz mit DFB-Trainer Joachim Löw. Hier verpassen Sie keine Aussage.

https://www.sport1.de/fussball/dfb-team/2020/08/nationalmannschaft-pressekonferenz-mit-bundestrainer-joachim-loew-im-ticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.