Megafight Fury gegen Joshua steht

Megafight Fury gegen Joshua steht

10. Juni 2020 Spordbild 0

Grünes Licht für den Mega-Fight zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua!

Wie “Gypsy King” Fury via Twitter mitteilte, ist das Duell zwischen ihm, dem Weltmeister der WBC, und Joshua, der die Titel der anderen drei wichtigen Verbände im Schwergewicht (IBF, WBO und WBA) hält, beschlossene Sache.

“Es ist offiziell! Fury vs. Joshua beschlossen für nächstes Jahr”, twitterte Fury. Dafür müsse er aber erst “Bronze Bomber” Deontay Wilder im Rückkampf “vermöbeln”. Dann werde er Joshua “vernichten”, kündigte der WBC-Champ vollmundig an.

Zwei Duelle Fury vs. Joshua

Joshuas Manager Eddie Hearn gab bei Sky Sports bekannt, dass sogar zwei Duelle geplant sind. Es gebe grundsätzlich Einigkeit über die Fights, offen seien noch die Austragungsorte und Termine. Verträge wurden bislang nicht unterzeichnet.

Furys dritter Kampf gegen den US-Amerikaner Wilder sollte ursprünglich am 18. Juli über die Bühne gehen, aufgrund des Coronavirus wurde das Duell auf den 3. Oktober verlegt.

Joshua hätte ursprünglich im April gegen seinen bulgarischen Herausforderer Kubrat Pulew antreten sollen. Nach einer ersten Verschiebung in den Juni kann der Kampf aber frühestens im Oktober stattfinden.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Fury-Plan: Erst Wilder, dann Joshua

Fury hatte Wilder Ende Februar mit einer Demonstration besiegt und sich per TKO in der siebten Runde wieder zum Box-Weltmeister gekrönt. Der Amerikaner hat nun per Vertrag aber zunächst die Chance auf Revanche.

Erst danach kann sich Fury dann wie geplant Joshua vornehmen – gegen den er den verbalen Schlagabtausch aber bereits eröffnet hat.

“Joshua ist überhaupt nicht gefährlich. Er ist wie ein großes Kuschelbaby”, sagte der Brite ESPN: “Warum sollte ich an ihn glauben, wenn er von Andy Ruiz ausgeknockt wurde? Ein Last-Minute-Ersatz, der 300 Pfund (ca. 136 kg, Anm. d. Red.) oder wieviel auch immer wog und nicht trainiert war. Und Anthony Joshua konnte im Rematch nichts Gutes zeigen.”

Ruiz hatte Joshua im vergangenen Sommer völlig überraschend entthront, im Dezember holte sich der 30-Jährige (23 Siege in 24 Kämpfen) seine Gürtel mit einem Punktsieg zurück.

Angebot für Fight gegen Mike Tyson

Zuletzt hatte Fury auch bestätigt, dass ihm ein Angebot vorgelegt wurde, gegen Box-Oldie Mike Tyson zu kämpfen.

“Ich bekam einen Anruf und wurde gefragt, ob ich gegen Mike Tyson in einem Schaukampf antreten wolle”, erzählte er BT Sport: “Zur Hölle ja”, beschrieb er seine erste Reaktion.

Direkt im nächsten Satz erteilt er der Hoffnung auf diesen Kracher Tyson gegen Tyson jedoch eine Absage: “Aber um ehrlich zu sein, ich glaube nicht, dass daraus etwas wird.”

Bereits Anfang Mai hatte der 53-jährige Tyson seine Rückkehr in den Sport per Video angekündigt und eindrucksvoll seine körperliche Fitness unter Beweis gestellt.

Für Fury stehen nun aber erst einmal andere Fights auf dem Plan.

https://www.sport1.de/kampfsport/boxen/2020/06/boxen-tyson-fury-vs-anthony-joshua-megafight-steht-nach-deontay-wilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.