Megabit: Corona hilft eSports

Megabit: Corona hilft eSports

23. Juni 2020 Spordbild 0

Der deutsche Meister in der Fußball-Simulation FIFA, Michael “MegaBit” Bittner, sieht eine steigende Anerkennung des eSports in der Gesellschaft.

“Die Vorbehalte in der Gesellschaft bauen sich nach und nach ab”, sagte der Profi von Werder Bremen im SID-Interview: “Das grundsätzliche Feedback ist, dass es langsam ankommt.”

Die Zuschauer würden merken, dass viel dazugehöre, “etwas auf höchstem Niveau zu betreiben”, ergänzte Bittner: “Egal, ob es Fußball, Darts oder eSports ist. Diese Anerkennung und den Respekt erarbeiten wir uns gerade.”

Corona bringt eSport mehr Anerkennung

In Zeiten der Coronakrise nahmen zuletzt an der eigens geschaffenen “Bundesliga Home Challenge” unter anderem Bundesligaprofis wie U21-Nationalspieler Nico Schlotterbeck oder BVB-Außenverteidiger Achraf Hakimi teil.

Das von der Deutschen Fußball Liga (DFL) organisierte Ersatzprogramm brachte dem eSports eine erhöhte Aufmerksamkeit.

Allerdings habe Bittner neben positivem Feedback auch Hassnachrichten erhalten. “Da habe ich gemerkt, dass ein paar Leute auf meinen Sieg gewettet haben, nachdem ich verloren habe”, sagte der 21-Jährige: “Ich habe zu hören bekommen, was sie davon halten. Da war wirklich alles dabei.”

Ab Mittwoch will Bittner beim Grand Final der Virtuellen Bundesliga als erster Profi seinen Titel erfolgreich verteidigen. “Das wäre eine schöne Geschichte, aber ich mache mich nicht davon abhängig”, sagte Bittner.

Das nationale Saisonhighlight der FIFA-Profis wird online ausgetragen, am Sonntag (12.00 Uhr/ProSieben MAXX) stehen die Finalspiele auf dem Programm.

https://www.sport1.de/esports/fifa/2020/06/fifa-20-sv-werder-bremen-profi-megabit-sieht-mehr-esports-anerkennung

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.