Klettertragödie: 16-Jährige stürzt in den Tod

Klettertragödie: 16-Jährige stürzt in den Tod

16. Juni 2020 Spordbild 0

Die Sportnation Frankreich trauert um eine Olympia-Hoffnung.

Die 16-jährige Luce Douady galt als großes Talent im Sportklettern, das für die auf 2021 verschobenen Spiele in Tokio in das Olympische Programm aufgenommen wurde.

Sportkletterin Douady stürzt in die Tiefe

Bei einem Bergunfall kam Douady in der Nähe von Grenoble am Sonntag ums Leben. Das bestätigte inzwischen der Weltverband.

Die Junioren-Weltmeisterin im Bouldern von 2019 und EM-Dritte im Lead stürzte offenbar bei einer Tour mit Freunden an einer exponierten Stelle einer Kletterroute 150 Meter in die Tiefe. Die beim Aufprall erlittenen Verletzungen waren tödlich.

Douady war eine Medaillenhoffnung der Franzosen für die Sommerspiele in Paris 2024. “Luce war eine junge, brillante und talentierte Athletin. Wir trauern”, hieß es in einem Statement des Weltverbandes.

https://www.sport1.de/olympia/2020/06/bouldern-sportkletterin-luce-douady-stirbt-bei-kletter-unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.