Jovic sorgt schon wieder für Ärger

Jovic sorgt schon wieder für Ärger

9. Juni 2020 Spordbild 0

Luka Jovic tritt während der Corona-Phase von einem Fettnäpfchen ins nächste. Der serbische Nationalspieler hat kurz vor dem Restart von La Liga offensichtlich erneut die Regeln gebrochen.

Wie auf einem Foto erkennbar ist, das der ehemalige Frankfurter bei Social Media veröffentlicht, später jedoch gelöscht hat, hat er mit mehreren Personen eine Grill-Party gefeiert und dabei die Abstandsregeln missachtet. Die spanische Zeitung as hat die Aufnahme verbreitet. 

Darauf ist zu sehen, wie Jovic sich mit nacktem Oberkörper auf die Schulter eines Kumpels lehnt. Im Hintergrund befinden sich weitere Menschen.

Die Corona-Bestimmungen in Spanien sehen aktuell vor, dass sich Gruppen von bis zu zehn Personen treffen dürfen, insofern war die Party an sich nicht illegal. Dennoch kam das Verhalten des nach einem Fußbruch operierten Jovic nicht gut an.

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Real auf Jovic offenbar sauer

Vor allem das Posten der Fotos wurde von Real nach Informationen der as gerügt. Auch dass er – wie das Bild beweist – seinen in einer Orthese befindlichen Fuß entgegen der Empfehlungen der Ärzte belastete.

Zu Beginn des Corona-Ausbruchs in Europa war Jovic schon bei einem unerlaubten Quarantäne-Ausflug in die serbische Heimat negativ aufgefallen. Damals hatten ihn hochrangige serbische Politiker scharf kritisiert und mit Gefängnis gedroht.

Real Madrid hatte ihn jedoch in Schutz genommen und mittgeteilt, dass seine Flucht in Absprache mit dem Klub passiert sei.

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/la-liga/2020/06/luka-jovic-von-real-madrid-bricht-corona-regeln-mit-grill-party-erneut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.