Irrer Plan: Tyson und Klitschko sollen in einen Käfig

Irrer Plan: Tyson und Klitschko sollen in einen Käfig

16. Juni 2020 Spordbild 0

Die Planspiele für ein Nostalgie-Comeback von Box-Legende Mike Tyson werden immer irrer.

Der frühere Schwergewichts-Kollege Shannon Briggs will in einem Stahlkäfig gegen “Iron Mike” antreten und dazu noch zwei weitere Legenden ins Boot holen. Im Gespräch: Evander Holyfield, David Haye – und Wladimir Klitschko!

Shannon Briggs plant “Steel Cage Match” wie bei WWE

“Ich rede mit Leuten auf der ganzen Welt, um diesen Deal zustande zu bringen”, erklärte Briggs auf FightHype.com, als Kampfbörse werden 37 Millionen Dollar genannt: “Und ich denke, wir sollten es in einem Stahlkäfig machen – ein Steel Cage Match!”

Wie das Ganze aussehen soll? “Runde für Runde, ein Tag-Team-Kampf! Ich mache zwei Runden und dann würde ich sagen: Jetzt bin ich mal ein paar Runden raus.”

Neben Tyson – mit dem er einen Kampf schon als fix vermeldet hatte – hat Briggs unter anderem auch Wladimir Klitschko für die Idee im Auge: “Ich haue sie alle weg. Evander Holyfield haue ich weg. Auch – wie heißt er nochmal? Klitschko. Und David Haye definitiv. Aus dem mache ich Hühnchen-Pita!”

Nur wildes Gerede des als marktschreierisch bekannten 48-Jährigen? Oder steckt wirklich Konkretes dahinter?

Tyson, Holyfield und auch Klitschko kokettieren

Fest steht: Der 53 Jahre alte Tyson und sein vier Jahre älterer Rivale Holyfield kokettieren seit einiger Zeit öffentlich mit dem Gedanken eines Show-Comebacks für den guten Zweck, auch der jüngere Klitschko-Bruder ist im Boot, ließ sich als Trainingspartner Holyfields ablichten.

Briggs’ Idee – die er im Mai auch schon über seine Social-Media-Kanäle lancierte – klingt zwar mehr nach Wrestling als nach Boxen, was aber letztlich nicht abwegig wäre: Briggs inszenierte schon seine Rivalität mit den Klitschkos mit an WWE und Co. erinnernden Auftritten – man denke vor allem an die Szene im Jahr 2014, als er Wladimir Klitschko mit einem Jetski bei Paddelübungen im Meer störte und ins Wasser bugsierte.

Tyson und Holyfield sind ebenfalls Wrestling-Fans, Tyson steht aktuell gar in Verhandlungen für ein Match mit Showkampf-Star Chris Jericho bei der Liga AEW, für die er vor kurzem erst mehrere Auftritte absolvierte.

Briggs, der 2010 einen WM-Kampf gegen Vitali Klitschko nach Punkten verlor und dabei viele heftige Kopftreffer kassierte, stand seit 2016 nicht mehr im Ring, hält sich aber beständig im Gespräch. Wladimir Klitschko, mit dem ein Kampf immer wieder im Raum stand, aber nie zustande kam, folgte Briggs 2017 nach der Niederlage gegen Anthony Joshua in den Ruhestand.

https://www.sport1.de/kampfsport/boxen/2020/06/boxen-wladimir-klitschko-and-mike-tyson-im-kaefig-shannon-briggs-irrer-plan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.