Ibrahimovic hat mächtig Ärger in Schweden

Ibrahimovic hat mächtig Ärger in Schweden

16. Juni 2020 Spordbild 0

Zlatan Ibrahimovic hat in Schweden mächtig Ärger am Hals.

Der Superstar ist Mitbesitzer des Klubs Hammarby IF, der in der vergangenen Woche sein Auftaktspiel gegen Östersund gewinnen konnte. Ibrahimovic kam danach heimlich in die Kabine, um den Spielern zu gratulieren.

Ibrahimovic verstößt gegen Corona-Regeln

Das ist jedoch ein klarer Verstoß gegen die strengen Corona-Regeln der schwedischen Liga. Demnach dürfen nur Spieler und Trainer in die Kabine.

TV-Kameras zeigten “Ibra” im Auto vor dem Stadion, inzwischen gab Hammarbys Vorstandsboss Richard von Yxkull zu, dass der 38-Jährige in der Kabine war.

Strafe ist noch unklar

Nun beschäftigt sich der Schwedische Fußballverband (SvFF) mit dem Vorfall. Dessen Chef Mats Enquist hält sich noch bedeckt: “Ich brauche mehr Informationen, bevor ich etwas sagen kann. Wir werden zuerst mit Hammarby sprechen.”

Welche Strafe Ibrahimovic droht, ist unklar. Möglicherweise war ihm die genaue Regel nicht klar, schließlich trainierte er während der Coronapause mit dem Team – inzwischen ist der Superstar wieder bei seinem Arbeitgeber AC Mailand ins Training eingestiegen. Die Serie A legt am 20. Juni wieder los.

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/2020/06/topstar-zlatan-ibrahimovic-verletzt-die-corona-regeln-in-schweden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.