"Hab‘ mal mehr Respekt!" Warum Hummels den Fortuna-Trainer anfauchte

"Hab‘ mal mehr Respekt!" Warum Hummels den Fortuna-Trainer anfauchte

13. Juni 2020 Spordbild 0

Mit einem 1:0-Last-Second-Sieg in Düsseldorf hat sich der BVB die Teilnahme an der Champions League gesichert.

Am Rande der Dortmunder Zitter-Partie gab es aber einen Aufreger. Daran beteiligt: Die Dortmunder Axel Witsel und Mats Hummels sowie Fortuna-Coach Uwe Rösler. (Tabelle der Bundesliga)

Hummels faucht Fortuna-Trainer zusammen!

Was war passiert? In der 60. Minute rollte der Ball auf Höhe der Düsseldorfer Bank ins Seitenaus. Witsel wollte den Ball schnell holen, um den Einwurf auszuführen, und lief an Rösler vorbei. Der Trainer fuhr seinen linken Ellenbogen Richtung Spieler raus. Sofort rannte Hummels zu ihm und deutete erbost immer wieder die Ellenbogen-Geste an.

Vor dem TV war kaum zu hören, was der BVB-Kapitän sagte. Im leeren Düsseldorfer Stadion aber schon. “Ey, Trainer! Was soll das?”, rief der Weltmeister von 2014 zu Rösler. “Hab mal ein bisschen mehr Respekt vor den Spielern!”

Der CHECK24 Doppelpass mit Julian Nagelsmann und Hans Meyer am Sonntag ab 11 Uhr LIVE auf SPORT1

Rösler: “Emotionen gehören dazu”

Auf SPORT1-Nachfrage erklärte Rösler: “Der Ball kam genau zu mir. Ich habe ihn natürlich durchgelassen, damit Dortmund ihn nicht sofort wieder schnell ins Spiel bringt. Witsel kam zu mir und hat mich angerempelt. Ich bin nur stehen geblieben. Der Schiedsrichter kam zu mir, hat die Situation genau so gesehen und mir recht gegeben. Dass der Mats seine Spieler als Kapitän in Schutz nimmt, das ist ganz klar. Kein Problem für mich und sicher auch nicht für Mats. Emotionen gehören dazu.”

Mit dem 1:0-Zittersieg, den Joker Erling Haaland in buchstäblicher letzter Sekunde sicherte, hält der BVB den Abstand auf den Tabellendritten RB Leipzig auf vier Punkten. Die direkte Champions-League-Teilnahme ist angesichts der Gladbacher Niederlage beim FC Bayern am Abend sicher.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Übrigens: Haaland, der nach seiner Knieverletzung erstmals wieder spielte, wurde unmittelbar nach der Rösler-Szene gebracht. 35 Minuten später erlöste der Norweger den BVB mit seinem sechsten Joker-Tor und seinem ersten Kopfballtreffer in der Liga.

https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2020/06/bundesliga-bvb-verteidiger-hummels-schnauzt-duesseldorf-trainer-roesler-an

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.