Ehemaliger Eishockey-Nationalspieler stirbt an Herzversagen

Ehemaliger Eishockey-Nationalspieler stirbt an Herzversagen

31. Mai 2020 Sportbild 0

Das deutsche Eishockey trauert um den früheren Nationalspieler Peter Schiller.

Der gebürtige Selber verstarb in der vergangenen Woche im Alter von 62 Jahren an Herzversagen.

In seiner Karriere absolvierte Schiller 94 Länderspiele, darunter auch bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary. Mit dem Kölner EC wurde er viermal Meister, außerdem trug er die Trikots des Mannheimer ERC und des EHC Dynamo Berlin, wo er wegen einer Bandscheibenverletzung seine Karriere beendete.

“Herzliches Beileid an die Familie Schiller. Der deutsche Eishockeysport verliert eine national und international prägende Persönlichkeit – geschätzt von Mannschaftskameraden, Gegnern und Zuschauern. Es bleiben viele Erinnerungen an eine großartige, gemeinsame Zeit in der Nationalmannschaft”, sagte Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB).

https://www.sport1.de/eishockey/2020/05/eishockey-ehemaliger-deb-spieler-peter-schiller-gestorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.