Dynamo sendet spektakuläres Lebenszeichen!

Dynamo sendet spektakuläres Lebenszeichen!

6. Juni 2020 Spordbild 0

Schlusslicht Dynamo Dresden hat dank eines hart erkämpften Sieges neue Hoffnung im Kampf gegen Abstieg in der 2. Bundesliga geschöpft.

Durch ein dramatisches 3:2 (2:2) beim SV Wehen Wiesbaden sicherten sich die abstiegsbedrohten Sachsen gegen den Tabellenvorletzten enorm wichtige drei Punkte. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Dynamo-Coach Markus Kauczinski, der mit seiner Truppe noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand hat, atmete nach dem ersten Sieg im dritten Spiel nach der Corona-Pause bei Sky kräftig durch: “Jedes Spiel hilft uns weiter, wir werden fitter und wir haben zwei Spiele, um nachzulegen. Wir sind ja noch im Rückstand mit den Spielen, deswegen glaube ich, dass uns das unglaublich Aufwind gibt, und wir haben gezeigt, dass wir wirklich zusammenhalten und das wir darum kämpfen.”

Bielefeld verpasst Sieg

Arminia Bielefeld verpasste dagegen einen weiteren großen Schritt in Richtung Rückkehr ins Fußball-Oberhaus. Im Heimspiel gegen Erstliga-Absteiger 1. FC Nürnberg kamen die Ostwestfalen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Einen Dämpfer im Aufstiegskampf musste Darmstadt 98 durch das 0:3 (0:1) bei Jahn Regensburg hinnehmen. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 19.30 Uhr in Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1 

Dominik Franke (9.) sorgte per Eigentor für die Dresdner Führung. Daniel Kyereh (23.) und Moritz Kuhn (25.) markierten dann eine 2:1-Führung der Wiesbadener. Patrick Schmidt (44.) gelang noch vor der Pause für die Sachsen der 2:2-Ausgleich. (Service: ERGEBNISSE der 2. Bundesliga)

Simon Makienok (89.) zeichnete für das Dresdner Siegtor (89.) verantwortlich, womit Dynamo nur noch einen Punkt hinter Wehen Wiesbaden rangiert. Dynamo-Torschütze Schmidt sah in der Nachspielzeit (90.+4) wegen unsportlichen Verhaltens noch die Gelb-Rote Karte.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Klos trifft zum 18. Mal

Fabian Klos (14.) hatte Spitzenreiter Bielefeld mit seinem 18. Saisontor in Führung gebracht, Patrick Erras (43.) gelang für den Club der Ausgleich. Die Arminia ist seit elf Spielen ungeschlagen, allerdings gab es in den letzten fünf Spielen vier Unentschieden. (Service: TABELLE der 2. Bundesliga)

Trotzdem stehen die Chancen der Arminia für den achten Bundesliga-Aufstieg in der Klub-Historie gut. Der Vorsprung auf den Hamburger SV auf Relegationsrang drei beträgt vorläufig acht Punkte. Die Nürnberger konnten sich über einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf freuen.

In Regensburg schoss Marcel Correia (7.) die Oberpfälzer des SSV Jahn früh in Führung. Die Gastgeber waren sehr effizient in der Chancenverwertung und schafften durch Max Besuschkow (52.) das 2:0, Jann George (77.) machte mit dem dritten Treffer für den Jahn alles klar.

Durch den Dreier hat der Jahn den Klassenerhalt fast sicher. Der Regensburger Erik Wekesser sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (57.). Der Darmstädter Tobias Kempe (66.) setzte einen Foulelfmeter über das Tor.

https://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2020/06/2-bundesliga-bielefeld-nuernberg-1-1-regensburg-darmstadt-3-0-dresden-siegt

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.