Champions-League-Pläne haben Folgen für München

Champions-League-Pläne haben Folgen für München

17. Juni 2020 Spordbild 0

Das Finale der Champions League 2022 sollte eigentlich in München stattfinden.

Doch wegen der Corona-Pandemie und der nun neuen Beschlüsse des Exekutivkomitees der UEFA wird daraus nichts.

Denn weil das diesjährige Finale sowie die Viertel- und Halbfinalpartien der Königsklasse in Lissabon steigen, erhält der eigentliche Gastgeber Istanbul als Entschädigung das Endspiel 2021 – und alle weiteren Termine verschieben sich ebenfalls um ein Jahr.

Das Finale 2022 findet somit in Sankt Petersburg statt – und München ist 2023 Gastgeber. London wiederum trägt das Endspiel 2024 statt.

Genauso sieht es in der Europa League aus, in der Danzig wegen des ausgefallenen Endspiels 2020 Finalort der Europa League 2021 wird.

Bayern mit schlechten Erinnerungen

München wird 2023 zum vierten Mal Austragungsort des CL-Finals. Die letzte Erinnerung ist zumindest für den FC Bayern alles andere als schön. Am 19. Mai 2012 verlor der Deutsche Rekordmeister sein “Finale Dahoam” auf bittere Weise im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea.

Das bislang letzte Endspiel der Champions League in Deutschland fand 2015 in Berlin statt. Damals gewann der FC Barcelona mit 3:1 gegen Juventus Turin.

https://www.sport1.de/fussball/champions-league/2020/06/champions-league-finale-in-muenchen-2023-statt-2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.