Boateng wechselt zu Berlusconi-Klub

Boateng wechselt zu Berlusconi-Klub

29. September 2020 Spordbild 0

Der Wechsel von Kevin-Prince Boateng zum AC Monza ist perfekt. 

Der frühere Bundesliga-Profi und der italienische Zweitligist gaben den Wechsel nun offiziell bekannt. Boateng unterschrieb bei dem Verein von Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Der 33-Jährige, Halbbruder von Nationalspieler Jérome Boateng (FC Bayern), war zuletzt vom AC Florenz an Besiktas Istanbul ausgeliehen.

Am Wochenende hatte sich der gebürtige Berliner bereits mit Präsident Paolo Berlusconi und Vorstandsvorsitzendem Adriano Galliani das 0:0 seines neuen Arbeitgebers gegen SPAL Ferrara angesehen. 

Italiens früherer Regierungschef Berlusconi hatte den Klub vor zwei Jahren gekauft. Im Sommer war Monza in die Serie B aufgestiegen und strebt nun den Sprung in die höchste Spielklasse an.

Boateng war im Sommer 2018 von Eintracht Frankfurt zunächst zu Sassuolo Calcio gewechselt. Von dort ging es für den Mittelfeldspieler weiter zum FC Barcelona und dann nach Florenz.

Der ehemalige ghanaische Nationalspieler war in der Bundesliga auch für Hertha BSC, Borussia Dortmund und den FC Schalke 04 aktiv, stand unter anderem auch bei Tottenham Hotspur und dem AC Mailand unter Vertrag.

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/premier-league/2020/09/kevin-prince-boateng-wechsel-zum-ac-monza-zu-berlusconi-klub-perfekt

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.