Bayern muss weiter um die Champions League bangen

Bayern muss weiter um die Champions League bangen

21. Juni 2020 Spordbild 0

Meister VfL Wolfsburg hat am vorletzten Spieltag in der Frauen-Bundesliga keinen weiteren Sieg einfahren können. Die “Wölfinnen” trennten sich vom FC Bayern mit 0:0. Während für den VfL der vierte Titel in Folge bereits sicher ist, müssen die Münchnerinnen weiter um die Champions League kämpfen.

Die TSG Hoffenheim gewann im Parallelspiel gegen den 1. FFC Frankfurt mit 4:0 (2:0). Isabell Hartig (13.), Nicole Billa per Foulelfmeter (16.), Tabea Waßmuth (50.) und Paulina Krumbiegel (70.) sorgten für einen ungefährdeten Sieg der TSG, die einen Spieltag vor Saisonende nur noch zwei Zähler vom FC Bayern trennt.

Der SC Freiburg verlor zu Hause mit 1:2 (0:1) gegen die SGS Essen. Irini Ioannidou (25.) und Lena Oberdorf (76.) trafen für Essen, Janina Minge glich zwischenzeitig für die Breisgauerinnen aus (47.). Freiburg bleibt auf dem siebten Tabellenplatz, Essen schiebt sich vor auf Rang vier.

https://www.sport1.de/fussball/frauen-bundesliga/2020/06/frauen-bundesliga-bayern-muenchen-gegen-wolfsburg-endet-torlos

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.