Bayern deklassiert Crailsheim – Ulm feiert nächsten Sieg

Bayern deklassiert Crailsheim – Ulm feiert nächsten Sieg

8. Juni 2020 Spordbild 0

Titelverteidiger Bayern München hat sich beim Finalturnier der Basketball Bundesliga (BBL) im heimischen Audi Dome nach der überraschenden Auftaktpleite eindrucksvoll zurückgemeldet (SPORT1 überträgt sechs Livespiele ab dem 6. Juni im TV und Stream).

In der Gruppe A ließen die Bayern vor den Augen von Ehrenpräsident Uli Hoeneß den Hakro Merlins Crailsheim beim 110:79 (51:35) keine Chance. Zum Auftakt am Samstag hatte sich das Team von Trainer Oliver Kostic unerwartet ratiopharm Ulm geschlagen geben müssen.

Nächster Sieg für Ulm

Die Ulmer feierten im Abendspiel den zweiten Sieg im zweiten Spiel und sprangen an die Tabellenspitze der Gruppe A. Gegen die EWE Baskets Oldenburg, die am Samstag spielfrei hatten und damit erstmals ins Turnier eingriffen, gewannen die Schwaben 85:66 (42:35) und haben den Einzug ins Viertelfinale bereits so gut wie sicher.

Vier der fünf Teams beider Gruppen erreichen die K.o.-Runde, die beiden Letzten spielen um Platz neun.

Alle Spiele des BBL-Final Turniers 2020 live bei MAGENTA SPORT. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Lessort bester Werfer der Bayern

“Es war wichtig, dass wir nach der Niederlage Charakter zeigen und zurückschlagen”, sagte Mathias Lessort, mit 20 Punkten bester Werfer der Bayern, bei MagentaSport: “Es war kein einfaches Spiel. Es sah einfach aus, weil wir fokussiert und mit Charakter in das Spiel gegangen sind.”

Gegen die Merlins, die ihr Auftaktspiel gegen BG Göttingen ebenfalls verloren hatten, waren die Münchner von Beginn an auf Wiedergutmachung aus. Bereits im ersten Viertel spielte sich der amtierende Meister einen 15-Punkte-Vorsprung heraus. 

“Heute wurde sehr hart gekämpft, die Mannschaft hat sich gefangen”, analysierte Hoeneß bereits in der Halbzeitpause bei MagentaSport. Zufrieden verfolgte der 68-Jährige auch die zweite Halbzeit, in der sich seine Bayern noch weiter absetzten.

Dagegen konnte auch Crailsheims Sebastian Herrera nichts ausrichten, der mit 27 Punkten Topscorer der Partie war.

Die Partien im Stenogramm:

Hakro Merlins Crailsheim – Bayern München 79:110 (35:51)
Beste Werfer: Herrera (27), Stuckey (11) für Crailsheim – Lessort (20), Lo (17), Lucic (14) für München

EWE Baskets Oldenburg – ratiopharm Ulm 66:85 (35:42)
Beste Werfer: Boothe (19), Mahalbasic (17) für Oldenburg – Harvey (15), Goodwin (14), Klepeisz (11), Willis (10) für Ulm

https://www.sport1.de/basketball/bbl/2020/06/bbl-finalturnier-mit-fc-bayern-baskets-oldenburg-ulm-crailsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.