Auch AEW-Wrestler droht Entlassung – weitere Ligen reagieren

Auch AEW-Wrestler droht Entlassung – weitere Ligen reagieren

20. Juni 2020 Spordbild 0

Die Welle an Vorwürfen, in denen zahlreichen männlichen Wrestlern toxisches Verhalten zur Last gelegt wird, hat auch den WWE-Rivalen All Elite Wrestling.

AEW reagierte am Freitag auf mehrere Anschuldigungen gegen ihren britischen Performer Jimmy Havoc, die im Zuge der an #MeToo erinnernden Kampagne #SpeakingOut ans Licht gebracht wurden – darunter ein Vergewaltigungs-Vorwurf.

Mehrere Vorwürfe gegen Jimmy Havoc von AEW

Eine Ex-Freundin Havocs berichtete, dass sie selbst Opfer von verbalen Verletzungen und unberechenbarem Verhalten des 36-Jährigen geworden wäre. Zudem übermittelte sie den Vergewaltigungsvorwurf einer anderen Frau: Havoc sei deren Schilderung zufolge sexuell übergriffig geworden, als die beiden ein Bett geteilt hätten, obwohl sie wiederholt fehlendes Einverständnis deutlich gemacht hätte.

Parallel dazu wurde Havoc auch Körperverletzung vorgeworfen: Ein männlicher Fan beschuldigte ihn, ihn im Jahr 2014 nach einer Show der britischen Liga ins Gesicht geschlagen zu haben, aus für ihn nicht nachvollziehbaren Gründen.

Havocs aktuelle Heimatliga teilte daraufhin mit, dass sie die Berichte zur Kenntnis genommen hätte und sich Konsequenzen vorbehalte. AEW erklärte im selben Atemzug jedoch auch, dass Havoc gerade “Behandlung und Beratung erhält, wie er die psychischen und drogenbedingten Probleme überwinden kann, die sein Leben beeinträchtigen”.

AEW schloss eine Entlassung Havocs nicht aus, für den Moment aber heißt es: “Wir prüfen seinen Status in unserem Unternehmen und werden ihn thematisieren, sobald er seine Therapie erfolgreich abgeschlossen hat.”

NWA entlässt Dave Lagana

Neben AEW und Marktführer WWE – der in einer ersten personellen Konsequenz den ebenfalls schwer belasteten Jack Gallagher gefeuert hat – mussten sich auch die Verantwortlichen anderer größerer US-Ligen mit Anschuldigungen auseinandersetzen.

Die Traditionsliga National Wrestling Alliance – die zuletzt mit einer Oldschool-Webshow neue Fans gewonnen hatte – verkündete am Freitag das Aus ihres für die Produktion hauptverantwortlichen Vizepräsidenten Dave Lagana. Die Wrestlerin Liz Savage warf dem früheren WWE-Autor einen sexuellen Übergriff bei einer gemeinsamen Übernachtung in Los Angeles 2010 vor. Lagana hätte ihr ohne ihr Einverständnis die Hand in den Slip gesteckt und sich selbst befriedigt, während sie geschlafen hätte.

Die NWA wird von Musiker und Wrestling-Fan Billy Corgan geführt, dem Sänger der Smashing Pumpkins.

Impact Wrestling prüft drei Fälle

Anthem Sports, die Mutterfirma von Impact Wrestling (ehemals: TNA) hat ebenfalls angekündigt alle Anschuldigungen, die ihre Angestellten betreffen zu “überprüfen”. Gegen drei Impact-Wrestler – Michael Elgin, Joey Ryan und Dave Crist – werden aktuell Vorwürfe von Wrestling-Kolleginnen erhoben.

Elgin wird von der Wrestlerin Kaitlin Diemond vorgehalten, ihr im Jahr 2016 Genitalbilder und andere belästigende Nachrichten geschickt zu haben. Ryan – in den vergangenen Jahren zu einer Kultfigur geworden, indem er einen Wrestler spielte, dessen Penis Superkräfte hat – wird von Corinne Mink beschuldigt, sie  gegen ihren Willen geküsst und an Brüsten und Schenkeln angefasst zu haben. Er hätte sie dann auch in sein Hotelzimmer drängen wollen.

Nochmal extra verstörend ist der Erfahrungsbericht der Wrestlerin Ziggy Haim, die in ihrem Namen und dem anderer Frauen Belästigungsvorwürfe gegen Crist erhob. Dieser hätte ihr Penisbilder geschickt, als sie eine 20 Jahre alte Wrestlingschülerin gewesen sei. Und sie hätte den Eindruck bekommen, dass sie wegen ihrer Empörung ausgelachte worden sei, da Crist “doch jedem seinen Schwanz zeige”.

https://www.sport1.de/kampfsport/wrestling/2020/06/aew-jimmy-havoc-droht-nach-vorwuerfen-entlassung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.