Alario-Doppelpack: Leverkusen schafft großen Sprung

Alario-Doppelpack: Leverkusen schafft großen Sprung

26. Oktober 2020 Spordbild 0

Bayer 04 Leverkusen schafft den Sprung auf Rang vier. (Service: Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga)

Zum Abschluss des 5. Spieltages gewann die Werkself beim Wiedersehen mit ihrem Ex-Trainer Heiko Herrlich gegen den FC Augsburg 3:1 (1:0). (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Lucas Alaria (16., 74.) traf dabei gleich doppelt. Zunächst brachte der Mittelstürmer die Rheinländer dank eines Elfmeters in Führung. In der zweiten Hälfte köpfte er dann aus acht Metern ein und konnte seinen dritten Saisontreffer bejubeln. Kurz vor Schluss machte dann Moussa Diaby (90.+4) den Sack zu. 

Daniel Caligiuri (51.) ließ die Augsburger mit einem Distanzschuss aus zwölf Metern kurz hoffen. 

Fünfte Sieg in Folge gegen den FCA

Damit blieb die Mannschaft von Coach Peter Bosz auch im 19. Aufeinandertreffen mit Augsburg unbesiegt. Es war zudem der fünfte Sieg in Folge gegen die bayrischen Schwaben.

Gegen den FCA musste Bosz erneut auf Kapitän Charles Aranguiz (Achillessehnenprobleme), Santiago Arias (Wadenbeinbruch), Paulinho (Kreuzbandriss) und Stürmer Patrik Schick (Muskelfaserriss) verzichten. 

Im Vergleich zum 6:2 beim Europa-League-Auftakt gegen OGC Nizza am vergangenen Donnerstag ersetzte Bosz einzig Wendell durch Daley Sinkgraven auf der Linksverteidigerposition – Rückkehrer Herrlich standen mit Ausnahme der verletzten Jan Moravek und Alfred Finnbogason alle Spieler zur Verfügung.

Leverkusen mit Start-Problemen 

Leverkusen hatte in der Anfangsphase große Probleme, das Spiel der Augsburger zu kontern. So kam es nur schleppend zu Offensivaktionen. 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Nach einem Handspiel von Augsburgs Raphael Framberger griff der Unparteiische Sören Storks zur Pfeife. Den Elfmeter verwandelte Lucas Alaria (16.) anschließend souverän.

Er war die Initialzündung für die Bosz-Elf, die die Führung anschließend souverän verteidigte.

Lars Bender verletzt vom Platz 

Kapitän Lars Bender verletzte sich in einem Zweikampf (36.) mit Iago und musste vom Feld. Der Brasilianer traf Bender mit der Schulter voll im Gesicht. Eine Diagnose steht noch aus.

Die Augsburger verteidigten über weite Strecken sehr gut, offensiv fehlten ihnen aber in der ersten Hälfte die nötigen Mittel, um Bayer wirklich unter Druck zu setzen.

Leverkusen spielte die Führung im Stile einer Spitzenmannschaft runter bis Daniel Galiguiri in der 51. Spielminute mit Hilfe eines Distanzschusses zum Ausgleich traf. 

Danach vergaben beide Mannschaften einige Großchancen. In der 71 Minute war es dann wieder Lucas Alaria, der mit einem Kopfballtor (74.) aus acht Metern traf. In der Nachspielzeit machte Moussa Diaby (90.+4) den Sack dann zu.

https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2020/10/bundesliga-bayer-leverkusen-gewinnt-gegen-fc-augsburg-3-1

 

Sie haben nicht das passende gefunden oder benötigt Hilfe? Lassen Sie es uns wissen, wir melden uns gerne per E-Mail bei Ihnen zurück!

Vielen Dank. Wir melden uns umgehend bei Ihnen per E-Mail.

Beim Versuch, Ihre Anfrage zu senden, ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

SpoVerMa Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von "SpoVerMa" und bestätige diese gelesen zu haben.